Menu

Neue Attraktion für Altaussee

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Am 9. November wurde im Gemeinderat der Ausseerlandgemeinde einstimmig die Umsetzung des Themenwegs Augstbach beschlossen, kürzlich erfolgte auch der Spatenstich.

Neue Attraktion für Altaussee Foto: Natalie Prüggler

Ob Starkregen, Muren, Lawinen oder Steinschlag, mit der Klimaerhitzung steigen die Wahrscheinlichkeit und die Intensität solcher Naturgefahrenereignisse an. Auch das Ausseerland bleibt davon nicht verschont, und der Augstbach stellt als Wildbach mit Hochwasser- und Verklausungspotenzial eine Gefahrenquelle dar. Darauf soll der geplante Themenweg, der sich v. a. an Schulklassen und Familien richtet und sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad erkundet werden kann, aufmerksam machen. Vor Kurzem erfolgte die Zusage für eine 100-prozentige Förderung des 185.000-Euro-Projekts durch den Bund, das Land Steiermark und die Europäische Union. Die Umsetzung soll bis nächsten Sommer abgeschlossen sein.

Verlaufen wird der 1,5 Kilometer lange Weg parallel zum Augstbach. Der Einstieg befindet sich in Gehweite vom Ortszentrum, der Endpunkt bildet einen Übergang zum Wanderweg „Via Salis“. Wichtige Inhalte zu den Themen Wald und Schutz vor Naturgefahren werden anhand unterschiedlicher Bewusstseinsbildungsstationen anschaulich aufbereitet. Bürgermeister Gerald Loitzl: „Es ist uns wichtig, alle Altersstufen gleichermaßen anzusprechen. Das Ziel ist, einen größtmöglichen Bewusstseinsbildungseffekt vor Ort, direkt in der Natur zu erzielen. Die Naturgewalten werden durch unterschiedliche Spiele und einThemenquiz begreifbar gemacht. Besonders wichtig ist mir, dass stets der Bezug zu den lokalen Gegebenheiten in der Gemeinde Altaussee und zum Augstbach hergestellt wird.“

LBN-WOHIN
×