Bildungsregion Paltental: Impulsgeber für die regionale EntwicklungBildungsregion Paltental 

Im Paltental machen Gemeinden, Bildungseinrichtungen, WKO, AMS und das Regionalmanagement Liezen (RML) gemeinsame Sache, um mit zielgerichteten Bildungsinitiativen einen nachhaltigen Beitrag für die Entwicklung der Region zu leisten.

Ziel des Standortentwicklungsprojekts ist es, eine erfolgreiche Kooperation zwischen Gemeinden, Industrie, Wirtschaft und Bildung aufzubauen, um Fachkräfte in der Region auszubilden und auch zu halten. Um das Paltental auch im Bewusstsein der Bevölkerung als moderne, attraktive Region zu verankern, wird ab Herbst die Entwicklung einer starken Marke „Bildungsregion Paltental“ vorangetrieben.

Zahlreiche Maßnahmen wurden erarbeitet, konkret werden die Bildungswege der Jugendlichen aus der Region künftig auch nach dem Abschluss der schulischen Ausbildung begleitet. Die Bindung an die Region soll dadurch erhöht, die Rückkehr abgewanderter Personen angestoßen und v. a. auch die Beratung möglicher Karrierewege bei regionalen Betrieben ermöglicht werden.

Schritt für Schritt werden in Zusammenarbeit mit den Bildungsträgern neue Ausbildungswege entwickelt. Neben der Schwerpunktsetzung im industriell-technischen Bereich – z. B. ist ein neuer Kolleglehrgang im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen an der HTL Trieben in Vorbereitung – wird es verstärkt Aktivitäten in Berufen für und mit Menschen geben. In diesem Zusammenhang wird sich das Bildungszentrum Nord als umfassender Bildungsanbieter für soziale und wirtschaftliche Berufe positionieren.


WERBUNG