Menu
Sie sind hier:Start/Buchtipp/Sachbuch mit Potenzial zum Klassiker

Sachbuch mit Potenzial zum Klassiker

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

In Linz wurde kürzlich ein neues Werk über das Tote Gebirge präsentiert – ein absolutes Muss für alle Liebhaber der zwischen der Steiermark und Oberösterreich verlaufenden Bergkette.

Sachbuch mit Potenzial zum Klassiker Foto: Tauner Verlag

(Foto: Trauner Verlag) Wie eine riesige Trutzburg aus steilen Bergflanken ragt in der Mitte Österreichs das Tote Gebirge empor. Es ist reich an Schönheit, Gegensätzen und Geheimnissen. Vieles davon findet sich im neuen Sachbuch „Das Tote Gebirge – Lebenswelten in einem Naturparadies“ wieder, das Anfang Mai bei Trauner erschienen ist. Herausgeber der fast 300 Seiten starken Publikation sind die beiden bekannten oberösterreichischen Naturschützer Franz Sieghartsleitner und Willibald Girkinger sowie der ehemalige ORF-Sendungschef und „Land der Berge“-Erfinder Lutz Maurer. „Das Werk hat das Potenzial zum Klassiker“, ist sich Verlagschef Rudolf Trauner sicher.

Das Sachbuch ist reich bebildert, u. a. mit stimmungsvollen Naturfotos, künstlerischen Illustrationen und historischen Aufnahmen, und spannt mit Texten von und über ausgewiesene/n Kenner/n dieser schönen Bergwelt– darunter bekannte Persönlichkeiten wie Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner, Schauspieler Klaus Maria Brandauer oder Musiker Hubert von Goisern – einen breiten thematischen Bogen, der von Flora und Fauna über Höhlenkunde bis hin zur Sagenwelt reicht. „Das Tote Gebirge“ ist im gut sortierten Buchhandel sowie online auf www.trauner.at erhältlich.

 

 

×