Menu

Alzheimerhilfe sucht Moderator

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Die Diagnose Alzheimer wirft bei Angehörigen Betroffener viele Fragen auf. Der Verein SALZ – Steirische Alzheimerhilfe unterstützt in dieser Situation mit Gesprächsrunden. Eine solche gibt es seit einiger Zeit auch in Liezen, nur ein Moderator fehlt noch.

Alzheimerhilfe sucht Moderator Foto: freshidea - stock.adobe.com

Bis sich jemand für die Moderation der Gesprächsrunde in Liezen gefunden hat, leitet die Leobnerin Andrea Hohl diese. (Foto: Salz – Steirische Alzheimerhilfe)Bis sich jemand für die Moderation der Gesprächsrunde in Liezen gefunden hat, leitet die Leobnerin Andrea Hohl diese. (Foto: Salz – Steirische Alzheimerhilfe)Erkrankt ein Angehöriger an Alzheimer, sind oftmals Ratlosigkeit und Überforderung die Folge. Der Austausch mit Menschen in derselben Lage sei in einer solchen Situation extrem hilfreich, weiß Andrea Hohl. Die Leobnerin stieß vor einigen Jahren durch die Erkrankung ihrer mittlerweile verstorbenen Mutter zur Steirischen Alzheimerhilfe, heute leitet sie die Gesprächsrunde in ihrer Heimatstadt.

Seit April wird auch in Liezen eine Gesprächsrunde angeboten. Diese findet, Feiertage ausgenommen, jeden dritten Donnerstag im Monat von 17 bis 19 Uhr in den Räumlichkeiten des Sozialhilfeverbands am Fronleichnamsweg statt und wird derzeit noch von Hohl moderiert. Man sei jedoch auf der Suche nach jemandem aus dem Bezirk für diese Aufgabe, berichtet die Montanstädterin.

Anforderungsprofil

Eine Gesprächsrunde leiten könne jeder, der selbst Angehöriger eines Erkrankten ist und sich ehrenamtlich engagieren möchte, erklärt Hohl. Jeder Neueinsteiger werde die ersten sechs Monate von einem erfahrenen Kollegen unterstützt, außerdem gebe es zwei Mal jährlich freiwillige Schulungen und alle drei Monate Moderatorentreffen zum gegenseitigen Austausch.

Interessiert?

„Wer sich vorstellen kann, die Leitung der Gesprächsrunde in Liezen zu übernehmen, ist herzlich eingeladen, sich unter Tel. 0676/4520400 oder per Mail an info@steirische-alzheimerhilfe.at zu melden“, so Hohl. Eine Einladung, die sich gleichermaßen an Frauen und Männer richtet, auch wenn sich in der Alzheimerhilfe bislang vorrangig erstere engagieren, wie sie verrät.

LBN-WOHIN
×