Menu

Teilnehmerrekord beim Torlauf-Dachstein

Knapp 300 Läufer aus 16 Nationen gingen heuer beim einzigartigen Marathonbewerb über die Südseite des Dachsteinmassivs an den Start.

Teilnehmerrekord beim Torlauf-Dachstein Foto: Michael Simonlehner

 Der 2017 vom Ramsauer Sportartikelhändler Ski-Willy ins Leben gerufene Torlauf-Dachstein ist wohl eines der spektakulärsten und mittlerweile nicht nur national, sondern auch international bekanntesten Trailrunningevents in Österreich. Bei der heurigen sechsten Auflage stürmten beinahe 300 Teilnehmer den Berg. Den Sieg bei den Herren holte sich der 23-jährige Steirer Raphael Miks von der Union Vorchdorf, der die 42 Dachsteinkilometer und über 2.500 Höhenmeter in einer unglaublichen Zeit von gerade einmal 4:36:54 Stunden absolvierte. Er verpasste damit die Bestzeit des Vorjahressiegers Thomas Wanninger um nur rund vier Minuten. Die schnellste Dame war Elisabeth Gruber. Die ehemalige Ironman-Athletin überquerte die Ziellinie nach 5:35:28 Stunden.

Halbmarathon und Zehn-Kilometer-Lauf

Den Halbmarathon entschieden der Kenianer Lopua Dennis Cox vom Team run2gether und Barbara Poxleitner vom Team xc-run.de für sich. Beim heuer erstmals ausgetragenen Zehn-Kilometer-Lauf siegten Hans Wieser vom LC Schladming und Veronika Wagner. Walter Wieser, Hauptorganisator und Obmann des veranstaltenden Vereins Torlauf-Dachstein zeigte sich begeistert über die hohe Teilnehmerzahl und zollte allen Athleten seinen tiefsten Respekt: „Um beim Torlauf-Dachstein anzutreten, braucht es in erster Linie Wadln aus Stahl und eine mentale Stärke, die seinesgleichen sucht.“ Der Termin für nächstes Jahr steht mit dem 2. September bereits wieder fest.

LBN-WOHIN
×