Menu

Tennis: ATV Irdning erneut Staatsmeister

In einem wahren Finalkrimi verteidigten die Bundesligaherren des Klubs aus dem Ennstal erfolgreich ihren Meistertitel aus dem Vorjahr.

Tennis: ATV Irdning erneut Staatsmeister Foto: ATV Irdning/Tennis

 Der Gegner im Finale, das am 11. September in Klagenfurt über die Bühne ging, war dabei ein altbekannter, und zwar Union Mauthausen. Bereits im Vorjahr traf man im Endspiel auf die Oberösterreicher und wie 2021 triumphierten auch 2022 die Steirer. Und es hätte spannender nicht sein können, denn die Entscheidung fiel erst im Champions-Tiebreak des letzten Doppels.

Vier Matchbälle abgewehrt

Nach den drei Einzelbegegnungen war es drei zu drei gestanden, nach den ersten beiden Doppelpartien war noch immer keine Entscheidung gefallen. Im letzten Doppel ging es ins Champions-Tiebreak, in dem Peter Gojowczyk und sein Partner Julian Lenz bei einem Rückstand von 5:9 Nerven aus Stahl bewiesen, unglaubliche vier Matchbälle abwehrten und letztendlich noch mit 12:10 siegten.

„Der absolute Wahnsinn“

Mannschaftsführer Erich Reisinger nach dem Finalkrimi: „Es geht nicht spannender, es war der absolute Wahnsinn, so etwas habe ich noch nie erlebt. Auch Sektionsleiter Christian Ruhdorfer und der Sportliche Leiter Alexander Jagersberger konnten die Aufholjagd der Irdninger kaum fassen: „Nervenaufreibender hätte das Zusehen nicht sein können. Das Peter und Julian diesen Rückstand noch drehen konnten, ist einfach unglaublich!“ Für den ATV Irdning war es der vierte Staatsmeistertitel nach 2018, 2019 und 2021.

LBN-WOHIN
×