Menu
Sie sind hier:Start/Am Puls der Region/„Eine geniale Buchhandlung im klassischen Sinn“

„Eine geniale Buchhandlung im klassischen Sinn“

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Die Stadtbuchhandlung Liezen durfte sich kürzlich über den Österreichischen Buchhandlungspreis und die damit verbundene Auszeichnung „Buchhandlung des Jahres 2022“ freuen.

Michaela Santer, Inhaberin der Stadtbuchhandlung Liezen, bei der Preisverleihung in Wien. Michaela Santer, Inhaberin der Stadtbuchhandlung Liezen, bei der Preisverleihung in Wien. Foto: HBF/Heinschink

Der mit 10.000 Euro dotierte und heuer zum sechsten Mal vergebene Preis wird vom österreichischen Kulturministerium und dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels vergeben. Geehrt werden Buchhandlungen, die mit ihrem Konzept im stationären Handel überzeugen konnten. Auszug aus der Jurybegründung für die Stadtbuchhandlung Liezen: „Eine geniale Buchhandlung im klassischen Sinn mit breitem Sortiment in den Bereichen Kinderbuch, Belletristik, Sachbuch und vielen anderen Genres.“

Sie sei schon stolz, so Inhaberin Michaela Santer auf die Auszeichnung angesprochen. Dazu hat sie auch jede Berechtigung, immerhin ist ihr seit Jänner des Vorjahres am Fronleichnamsweg 8 beheimatetes Buchgeschäft einer von nur fünf heurigen Preisträgern österreichweit. Großen Anteil an der Auszeichnung habe definitiv auch ihr Team, merkt Santer an. Danken möchte sie auch ihren Stammkunden sowie allen öffentlichen Einrichtungen in der Region, die sie zu ihren Kunden zählen darf, etwa Schulen und Bibliotheken.

 

×