Menu
Sie sind hier:Start/Am Puls der Region/Liezen: Arbeiten an Kinderambulanz laufen

Liezen: Arbeiten an Kinderambulanz laufen

Eine neue dislozierte Einrichtung der KAGes in der Bezirkshauptstadt soll bekanntlich ab Juni die kinderärztliche Versorgung im mittleren Ennstal sicherstellen. Die Bauarbeiten dazu sind in vollem Gange.

V. l.: Egon Gojer, Liezens 2. Vizebürgermeister, Wolfram Sacherer, Vorstand  der Wohnbaugruppe Ennstal, Finanzreferent Stefan Wasmer, ÖGK-Landesstellenausschussvorsitzender Josef Harb, Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß, Kinderärztin Anna Trinkl, Bürgermeisterin Roswitha Glashüttner und Andrea Heinrich, 1. Vizebürgermeisterin der Stadtgemeinde, vor dem Eingang der noch künftigen Kinderambulanz. V. l.: Egon Gojer, Liezens 2. Vizebürgermeister, Wolfram Sacherer, Vorstand der Wohnbaugruppe Ennstal, Finanzreferent Stefan Wasmer, ÖGK-Landesstellenausschussvorsitzender Josef Harb, Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß, Kinderärztin Anna Trinkl, Bürgermeisterin Roswitha Glashüttner und Andrea Heinrich, 1. Vizebürgermeisterin der Stadtgemeinde, vor dem Eingang der noch künftigen Kinderambulanz. Foto: Martin Huber

 Die neue Einrichtung mit Verbindung zur Kinderabteilung des LKH Leoben wird den Namen „Kindergesundheit Liezen“ tragen. Die Kosten für die baulichen Adaptierungen im Erdgeschoß des Wohnbaugruppe-Ennstal-Projekts Dumbapark werden vom Land Steiermark sowie der Stadt Liezen übernommen. Die Kosten für die medizinisch-technische Ausstattung und den Betrieb tragen die Krankenversicherungsträger. Die kinderärztliche Versorgung bis zur Eröffnung wird durch die Verlängerung der kassenärztlichen Tätigkeit von Hans Stebbegg in Liezen sichergestellt, der dabei von drei weiteren Ärzten aus der Region unterstützt wird.

Anna Trinkl, die als hauptverantwortliche Kinderärztin die Leitung der neuen Einrichtung übernehmen wird, freut sich schon auf die neue Herausforderung: „Es ist eine interessante Aufgabe für mich, diesen neuen Weg mitgestalten zu können. In den letzten Monaten hatte ich durch Vertretungstätigkeit in der Ordination von Dr. Stebbegg bereits die Möglichkeit, einige Kinder und Familien kennenzulernen. Mit Begeisterung und von ganzem Herzen bin ich seit 25 Jahren Kinderärztin, es macht mir einfach Freude, Kinder von Geburt an bis ins Erwachsenenalter zu begleiten.“

×