Menu
Sie sind hier:Start/Am Puls der Region/Garnelen für die Wüste

Garnelen für die Wüste

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Das Rottenmanner Start-up White Panther will bis zu 50 Millionen Babygebirgsgarnelen in internationale Zielmärkte wie Dubai exportieren.

Garnelen für die Wüste Foto: White Panther Produktion GmbH

Postlarven im Cacher (Foto: White Panther)Postlarven im Cacher (Foto: White Panther) In Edlach züchtet das Flick-Unternehmen White Panther seit einigen Monaten hochqualitative Gebirgsgarnelen. Ein „Vorzeigeprojekt aus Vision und Innovation“, wie Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer beim Betriebsbesuch kürzlich festhielt. Nun möchte man auch im Bereich der Larven aktiv werden. „Bis zu 50 Millionen sollen zukünftig produziert werden und auch über Europa hinaus vermarktet werden“, so Geschäftsführer Maternus Lackner. Besonders großes Potenzial orte man in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Ehrenurkunde für Flick

Im Rahmen der Präsentation der Expansionspläne wurde Ideengeberin Ingrid Flick von Josef Herk und Jürgen Mandl, den Wirtschaftskammerpräsidenten der Steiermark bzw. von Kärnten, auch eine Urkunde überreicht, mit der ihr Dank für ihr Engagement für die steirische Wirtschaft ausgesprochen wurde. Die Garnelenzucht sei ein „Leuchtturmprojekt mit Strahlkraft“, so Herk.

×