Menu

Hieflaus neuer „Nahversorger plus“ ist fertig

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Im Gesäuseort wurde nach rund neun Monaten Bauzeit der direkt an der B 115 gelegene neue Spar-Markt eröffnet, der mit Bistro, Trafik und Postpartner deutlich mehr als ein gewöhnlicher Nahversorger bietet. Hinzu kommen ein Bankomat und ein Friseur.

Hieflaus neuer „Nahversorger plus“ ist fertig Foto: SPAR/Foto Krug

Bei unserem Besuch in Hieflau im Oktober des Vorjahres stand man noch am Anfang der Arbeiten, diesen Juli wurde der Spar-Markt nach neun Monaten Bauzeit eröffnet. (Foto: Karl)Betreiber des Supermarkts samt Bistro, Trafik und Postpartner ist Armin Wagenhofer, der unweit auch schon zuvor einen Spar geführt hat. Seit Juli begrüßen er und seine sieben Mitarbeiter Kunden am neuen Standort zum modernen Einkaufserlebnis – dank größerer Verkaufsfläche auch mit erweitertem Sortiment. Direkt vor dem Geschäft stehen 28 Parkplätze zur Verfügung. Mit einem Bankomaten gibt es ein weiteres Service, der Friseursalon von Claudia Lengauer rundet das Angebot ab. Kurzum: ein echter „Nahversorger plus“ für
Hieflau!

Dieses war der erste Streich …

Treibende Kraft hinter dem Projekt war mit Armin Tallafuß ein einheimischer Unternehmer, an der Umsetzung wirkten in erster Linie Betriebe aus der Region mit. Besonders herausfordernd, berichtet der Bauträger, seien die komplexen Elektroinstallationen gewesen, die mit rund 100.000 Euro zu Buche geschlagen hätten. Die Firma Elektrotechnik Weiss aus Waidhofen an der Ybbs habe diese Herausforderung aber mit Bravour gemeistert.

Die 1.000 Quadratmeter Fußbodenheizung habe das Großreiflinger Installationsunternehmen Sulzbacher verlegt. Besonders gelungen, findet Tallafuß, sei auch die „großartige Steinschlichtung“ hinter dem Markt, „professionell umgesetzt durch Baggerprofi Gerhard Theisl von Erdbau Baumgartner aus Irdning“. Auch seine eigene Erdbewegungsfirma sei mit großem Einsatz an der Errichtung beteiligt gewesen. Geplant, aber noch nicht installiert: eine 1.000 Quadratmeter große Photovoltaikanlage.

… doch der zweite folgt sogleich

Obwohl das eine Projekt noch nicht einmal zur Gänze – Photovoltaik – abgeschlossen ist, plant Tallafuß bereits das nächste Vorhaben in seinem Heimatort. Der umtriebige Hieflauer hat sich auch das direkt gegenüber dem Spar-Markt liegende Grundstück gesichert und wird dort ein Haus mit zehn Wohnungen und zwei Geschäftslokalen errichten, außerdem wird das Grundstück einen Pkw-Parkplatz und eine Autowaschanlage der Firma Baumgartner sowie einen Lkw-Parkplatz der Firma Spar beherbergen.

LBN-WOHIN
×