Menu
Sie sind hier:Start/Am Puls der Region/Liezen: Großbrand in der Abfallverwertungsanlage

Liezen: Großbrand in der Abfallverwertungsanlage

Am Nachmittag des 13. Juni wurde die Stadtfeuerwehr Liezen zu einem Brandereignis massiven Ausmaßes alarmiert. Beim Abfallwirtschaftsverband in der Gesäusestraße war ein Brand in einer Lagerhalle ausgebrochen, in der Sperrmüll zur Sortierung eingelagert war.

Liezen: Großbrand in der Abfallverwertungsanlage Foto: BFV Liezen/Schlüßlmayr

Die Erstalarmierung erging um 18:09 Uhr, bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Lagergebäude bereits in Vollbrand. Bereits auf der Anfahrt veranlasste Einsatzleiter HBI Andreas Rührnössl, Kommandant der FF Liezen, daher die Alarmierung mehrerer Nachbarfeuerwehren. In Summe beteiligten sich letztendlich 13 Feuerwehren mit 170 Mann und 35 Fahrzeugen, auch Polizei, Rotes Kreuz u. a. waren im Einsatz. Der Brand dürfte durch Selbstentzündung von stark durch Heu- und Strohreste kontaminierter Silofolie entstanden sein.

Sofort nach Eintreffen wurde ein umfassender Löschangriff gestartet, v. a. um eine Brandausbreitung auf umliegende Gebäude zu verhindern. Da kein Löschwasserbezug vor Ort zur Verfügung stand, begannen die nachrückenden Kräfte mit der Errichtung mehrerer Zubringerleitungen aus der Enns. Herabfallende Hallenteile behinderten teilweise einen gesicherten Löscheinsatz, deshalb kamen auch zwei ferngesteuerte Löschroboter zum Einsatz.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte eine Ausbreitung des Brands erfolgreich verhindert und die Rauchentwicklung stark eingedämmt werden. An der Hallenkonstruktion entstand jedoch Totalschaden. Weil der Wind Rauchschwaden Richtung Selzthal verfrachtete wurde seitens der Behörden als Vorsichtsmaßnahme die Landeswarnzentrale Steiermark informiert, die Radioansagen für den Raum veranlasste, dass sich die Bevölkerung nicht im Freien aufhalten und die Fenster geschlossen halten soll.

Zufriedener Kommandant

Bereichskommandant OBR Reinhold Binder, der die Einsatzleitung unterstützte, zeigte sich mit dem Einsatzergebnis sehr zufrieden. Die Kameraden hätten „exzellente Arbeit geleistet“, so Binder. „Auch die Zusammenarbeit mit den anderen Einsatzorganisationen und Behörden war wie immer hervorragend. Dem Dank schlossen sich Abfallwirtschaftsverbandsobmann Armin Forstner und Bürgermeisterin Roswitha Glashüttner an.

(Fotos: BFV Liezen/Schlüßlmayr)

×