ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Menu
Sie sind hier:Start/Am Puls der Region/Von untreuen Ehepartnern und langen Observationen

Von untreuen Ehepartnern und langen Observationen

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Bis 1. August gab es im gesamten Bezirk keine einzige Detektei – eine Dienstleistungslücke, die mit der Eröffnung des Detektivbüros von Christian Härringer in Liezen der Vergangenheit angehört. Wir haben mit dem Privatermittler über Berufsklischees u. a. m. gesprochen.

Von untreuen Ehepartnern und langen Observationen Foto: stokkete – stock.adobe.com

LBN: Wie sind Sie zum Beruf Detektiv gekommen?
Härringer: Ich wollte, seit ich in der Sicherheitsbranche bin, immer Personenschutz machen. Da das aber nicht zum Bewachungs-, sondern zum Detektivgewerbe gehört, bin ich über diesen Umweg auf den Geschmack gekommen.

Von Magnum bis Matula, in Film und Fernsehen wird die Arbeit von Detektiven oft sehr spektakulär dargestellt. Ist sie tatsächlich immer so aufregend?
Nein, in den meisten Fällen nicht. Die meiste Zeit, z. B. bei Observationen, besteht aus Warten. Aber das kommt im Fernsehen halt nicht so gut.

Mit welcher Art von Aufträgen werden Sie im Regelfall betraut?
Die häufigsten Aufträge sind Observationen bei Verdacht auf Untreue des Ehepartners und – leider immer häufiger – Personenschutz, wenn der Expartner die Kinder sehen will. Gleich danach kommen Probleme mit Arbeitnehmern, falsche Krankenstände, Diebstahl usw.

Gibt es einen Fall in Ihrer über 15-jährigen Berufslaufbahn, der Ihnen in besonderer Erinnerung geblieben ist?
Eine internationale Personensuche. Das war sehr interessant, weil wir als Team von Frankfurt bis nach Hongkong unterwegs waren – erfolgreich.

Seit Corona wird mehr im Homeoffice gearbeitet, die damit verbundenen Freiheiten werden von Arbeitnehmern manchmal aber auch ausgenutzt. Sind Sie von Arbeitgebern schon engagiert worden, um Arbeitszeitbetrug nachzuweisen?
Ja, auch das kommt vor. Meist handelt es sich bei Problemen zwischen Arbeitgebern und -nehmern aber um vorgetäuschte Krankenstände.

Der Hauptstandort Ihrer Detektei befindet sich ja in Graz. Gibt es bei den Aufträgen einen Unterschied zwischen Großstadt und Land?
Nein. Die Menschen sind überall mehr oder weniger gleich. Die Probleme auch.

×