Menu
Sie sind hier:Start/Events, Trends & Tipps/Auf der Vespa durch vier Bundesländer

Auf der Vespa durch vier Bundesländer

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Wenn Ihnen Ende Mai Dutzende knatternde Vespas unterkommen, dann haben Sie höchstwahrscheinlich das Teilnehmerfeld der Pyhrn-Priel Vesparallye gesichtet.

Bei der Rallye für die italienischen Kultroller geht es vom Start- und Zielort Spital am Pyhrn aus zwei Tage lang durch Ober- und Niederösterreich sowie durch die Steiermark und Salzburg. Die 62 Teilnehmer aus zwei Nationen – Österreich und Deutschland – müssen nicht nur die Strecke anhand eines Roadbooks navigieren, sondern auch verschiedene Geschicklichkeitsübungen absolvieren. Wer am Ende die wenigsten Strafpunkte gesammelt hat, kann sich als glücklicher Gewinner sehen.

Das gesamte Event erstreckt sich über vier Tage, von Donnerstag, 26. bis Sonntag, 29. Mai. Der Donnerstag ist für die Anreise der Teilnehmer, die im JUFA-Hotel Spital am Pyhrn untergebracht sind, vorgesehen. Freitag und Samstag sind Rallyetage, am Samstag findet ab 11 Uhr auch ein Vespatreffen am JUFA-Gelände statt, zu dem auch alle Nicht-Vespafahrer herzlich eingeladen sind. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Am Sonntag erfolgt die Abreise. Veranstalter der Pyhrn-Priel Vesparallye sind der Vespa Club Eferding und die Vespa Bande Alkoven.

Die Strecke

Am Freitag geht es von Spital zuerst nach Selzthal und weiter nach Admont. Von dort knattern die Vespas aufs Hochkar, ins Mendlingtal und nach Weyer. Anschließend führt die Strecke nach St. Gallen und über Oberweng zurück an den Ausgangsort. Am Samstag geht es von Spital Richtung Kulm und von dort weiter nach Obertraun und Hallstatt, dann zum Gosausee. Über den Pass Gschütt führt die Strecke sodann nach Annaberg und Filzmoos und von dort nach Gröbming, auf den Sölkpass, zum Putterersee, nach Liezen und zurück nach Spital.

 

×