Menu

Die Haller Salzteufel sind endlich wieder los!

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Nach coronabedingt längerer Pause findet heuer wieder der Haller Salzteufellauf mit dem Krampusspiel aus der Feder der bekannten Heimatdichterin Martha Wölger statt.

Die Haller Salzteufel sind endlich wieder los! Foto: KK

(Foto: Andreas Zechmann Fotografie)Einmal im Jahr steigen in der Marktgemeinde Admont die Haller Salzteufel aus ihrem finsteren Salzstollen im Gangerlgraben und berichten ihrem Meister, niemand Geringerem als Luzifer höchstpersönlich, von ihren Schandtaten. Ein Krampus nach dem anderen liefert dem Höllenfürst Rechenschaft ab. Doch sie können nur von mageren Erfolgen berichten, haben es die Barteln heute doch viel schwerer als zu den goldenen Zeiten des Salzabbaus in Hall, als die Bewohner des Dorfs noch reich, hartherzig und voller Missgunst und Neid waren. Das erzürnt Luzifer, er duldet keine Ausreden und züchtigt die Krampusse voller Zorn. Doch dann kündigt sich der heilige Nikolaus mit seinem Gefolge an …

Seit über 30 Jahren zieht das Krampusspiel rund um die Haller Salzteufel die Zuschauer in seinen Bann. Es findet in der Regel alle zwei Jahre statt, zuletzt 2019, die Aufführung 2021 fiel der Pandemie zum Opfer. Nach dreijähriger Pause ist es heuer aber wieder so weit, am 3. Dezember um 19 Uhr laufen die wilden Gestalten aus dem Gangerlgraben endlich wieder am Hof der Volksschule Hall ein. Fürchten muss man sich übrigens nicht wirklich. Zwar tragen die Krampusse allesamt schaurig-schöne traditionelle Holzmasken, kommen aber ganz ohne Rute aus. Der Haller Salzteufellauf ist also nicht nur aufgrund der Nikolaussackerl, die es am Ende für alle kleinen Zuseher gibt, auch für Kinder geeignet.

Druckfrisch aus der Hölle

Dieses Jahr haben die Haller Salzteufel erstmals auch einen Wandkalender produziert, der die Krampusse bei verschiedensten Tätigkeiten unterm Jahr zeigt – etwa beim Skifahren im heimatlichen Gangerlgraben! Das Printwerk in limitierter Stückzahl ist zum Preis von 19,90 Euro bei der Trafik Kronberger, der Blumenstube Sabine, der Bäckerei Schmid und bei Taferner Wohnkeramik in Hall sowie bei der Konditorei Stockhammer in Admont erhältlich. Außerdem kann der Kalender auch direkt beim Salzteufellauf erworben oder per Mail an stefan.siedler@gmx.at bestellt werden.

LBN-WOHIN
×