Menu
Sie sind hier:Start/Events, Trends & Tipps/Mit Stoppuhr und Spikes gegen den Winter

Mit Stoppuhr und Spikes gegen den Winter

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Über 40 Oldtimer, nicht jünger als Baujahr 1972, starten am 11. Jänner in Schladming zur Planai-Classic. Rund 320 Kilometer mit 36 Sonderprüfungen stehen am Programm.

Mit Stoppuhr und Spikes gegen den  Winter Foto: Ennstal-Classic/Steering Media

Bald ist es wieder soweit und die Teilnehmer der Planai-Classic holen ihre alten Juwelen aus dem Winterschlaf, um sie bei Eis und Schnee durch das Ennstal und seine Seitentäler zu chauffieren. Bei der 27. Auflage des Oldtimerrennens ist Autofahren wie früher angesagt, ohne ABS und andere elektronische Schutzengel und Helferlein. An den Start geht selten gewordenes Alteisen, beispielsweise ein Healy Silverstone, der mit Baujahr 1950 das älteste Auto im Feld ist und von Pilot Johann Kofler ohne Verdeck bewegt wird. Außerdem werden diverse VW Käfer, ein Porsche 356, ein Austin A35, ein Ford Mustang, ein Trabant 601 u. v. a. m. dabei sein.

Was wann und wo passiert

Foto: Ennstal Classic Steering Media Foto: Ennstal Classic Steering Media Am Donnerstag, dem 11. Jänner schraubt sich der Rallyetross von Schladming bis zur auf 1.700 Meter Seehöhe gelegenen Türlwandhütte in Ramsau am Dachstein hoch. Die Sollzeit für die Bergprüfung wird dem Straßenzustand angepasst. Anschließend geht es wieder zurück in die Planaistadt, wo im Sporthotel Royer der Eröffnungsabend der Oldtimerrallye stattfindet.

Am Freitag, dem 12. Jänner wird um 9 Uhr am Gröbminger Hauptplatz gestartet. Ein zweites Mal wird der Dachstein bezwungen, danach geht es über Filzmoos und Eben zur Mittagsrast beim Dorfwirt in Forstau. Zurück in der Region Schladming-Dachstein warten diverse Sonderprüfungen und Stempelkontrollen in Aich und Assach, bevor der Tag schließlich mit der Night Challenge auf der Gröbminger Trabrennbahn endet. Die Abendveranstaltung geht am Freitag im Häuserl im Wald am Mitterberg über die Bühne.

Am Samstag, dem 13. Jänner steigt die bereits zur Tradition gewordene Sonderprüfung auf der Piste des Alpenflugplatzes Niederöblarn. Im Anschluss an eine Stärkung im Hotel Schloss Pichlarn geht es zurück nach Schladming, wo die berüchtigte Planai-Bergwertung mit zwei Läufen von der Mittelstation zum Planaihof am Programm steht. Die Bergwertung ist für die Fahrer und ihre Fahrzeuge jedes Jahr eine Herausforderung.

Die Schluss-Challenge der Planai-Classic findet heuer erstmals im Zentrum von Schladming statt, und zwar am Wetzlarerplatz. Dort müssen die Fahrer ihr Können ein letztes Mal unter Beweis stellen. Die Flower Ceremony für die ersten Drei geht im Rathauspark über die Bühne, mit der Siegerehrung in der Hohenhaustenne klingt die 27. Ausgabe der Veranstaltung aus.



LBN-WOHIN
×