Menu

Start des HTL-Tageskollegs in Trieben

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

An der HTL Trieben wird beginnend mit dem nächsten Schuljahr ein zweijähriges Tageskolleg für Wirtschaftsingenieurwesen angeboten.

V. l.: Fritz Oppliger, Koordinator des Tageskollegs, Triebens Bürgermeister Helmut Schöttl, Arno Martetschläger, Direktor der HTL Trieben-Zeltweg, Christoph Guster, als Vertreter für Industriellenvereinigung und MACO Trieben vor Ort, und AMS-Liezen-Chef Helge Röder bei der Präsentation des neuen Angebots. V. l.: Fritz Oppliger, Koordinator des Tageskollegs, Triebens Bürgermeister Helmut Schöttl, Arno Martetschläger, Direktor der HTL Trieben-Zeltweg, Christoph Guster, als Vertreter für Industriellenvereinigung und MACO Trieben vor Ort, und AMS-Liezen-Chef Helge Röder bei der Präsentation des neuen Angebots. Foto: Tritscher

Mit diesem Angebot wird eine langjährige Forderung der regionalen Wirtschaft nach mehr Technikern umgesetzt. Von der erstmaligen Einreichung bis zur Genehmigung des Tageskollegs vergingen vier Jahre, in den Umsetzungsprozess waren das Regionalmanagement Bezirk Liezen, die Stadtgemeinde Trieben, die Industriellenvereinigung und natürlich die HTL Trieben involviert.

Einzigartiges Angebot

Das HTL-Tageskolleg ist eine Ausbildung nach der Matura bzw. Berufsreifeprüfung und bietet die einmalige Gelegenheit einer tertiären Ausbildung im technischen Bereich im Bezirk Liezen. Der Abschluss erfolgt mit der HTL-Matura, sodass nach einer Praxiszeit von drei Jahren der Titel eines HTL-Ingenieurs erworben werden kann. Damit ist der Abschluss einem Bachelorabschluss an einer Universität oder Fachhochschule gleichwertig.

Zweijährige Dauer

Die Ausbildung umfasst vier Semester, die Wochenstundenzahl liegt bei 30 bis 35 Stunden. Ein Tag pro Woche wird als Fernstudium abgehalten. Die Ausbildung umfasst neben den technischen Grundgegenständen v. a. die Bereiche Informatik, Wirtschaft, Konstruktion, Automatisierungstechnik und Projektmanagement. Die fachpraktische Ausbildung in den Werkstätten wird geblockt in Zeltweg absolviert. Der Abschluss erfolgt mittels Diplomarbeit sowie schriftlicher und mündlicher Prüfung in den fachtheoretischen Gegenständen. Während der Sommerferien sind acht Wochen einschlägige Praxis in Unternehmen abzuwickeln.

LBN-WOHIN
×