Menu

Gute Ergebnisse beim Sommerreifentest

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Beim aktuellen Sommerreifentest des ÖAMTC wurden insgesamt 34 Modelle in zwei Dimensionen hinsichtlich ihrer Fahr- und Sicherheitseigenschaften sowie unter Komfort-, Umwelt- und Wirtschaftlichkeitsaspekten geprüft.

Gute Ergebnisse beim Sommerreifentest Foto: K.C.– stock.adobe.com

Mit elf „Sehr empfehlenswert“, 22 „Empfehlenswert“ und nur einem „Bedingt empfehlenswert“ lieferte der Test ein äußerst positives Gesamtergebnis. „Wir haben heuer eine breite Auswahl guter Sommerreifen“, so das Fazit von Steffan Kerbl, dem Reifenexperten des Autofahrerklubs.

Kleinwagendimension mit durchwegs guten Ergebnissen

Bei den 16 Reifen der Dimension 185/65 R15 beeindruckte speziell der Goodyear EfficientGrip Performance 2. „Er erreichte sowohl gute Werte im Trockenen als auch im Nassen und erzielte trotzdem einen Bestwert beim Verschleiß“, zeigt sich Kerbl beeindruckt, denn bisher galt stets, dass die Gummimischung für gute Fahr- und Bremseigenschaften eher weich sein muss, was schlechtere Verschleißeigenschaften zur Folge hatte. Mit einem „Sehr empfehlenswert“ schnitten in dieser Dimension neben dem Goodyear auch der Bridgestone Turanza T005, der Michelin Primacy 4, der Pirelli Cinturato P1 Verde, der Dunlop Sport BluResponse sowie der Giti GitiSynergy H2.

Ein Ausrutscher in der Kompakt- und Mittelklasse

In der Reifendimension 215/60 R16 sind der Michelin Primacy 4, der Continental Premium Contact 6, der Bridgestone Turanza T005, der Dunlop Sport BluResponse sowie der Toyo Tires Proxes comfort mit einem „Sehr empfehlenswert“ bewertet worden. Ein Reifen schnitt im Test nur „bedingt empfehlenswert“ ab, und zwar der Kormoran Road Performance. „Zwar zeigte dieser einen Bestwert in Sachen Kraftstoffverbrauch, aber dafür deutliche Schwächen bei den Fahreigenschaften, insbesondere auf nassem Untergrund“, berichtet der ÖAMTC-Reifenexperte.

LBN-WOHIN
×