ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Menu
Sie sind hier:Start/Mobilität/Jeder Dritte erwägt einen E-Auto-Kauf

Jeder Dritte erwägt einen E-Auto-Kauf

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Elektromobilität gilt als einer der wesentlichen Bausteine für das Erreichen der Pariser Klimaziele. Und sie rückt auch verstärkt in den Fokus derjenigen, die derzeit einen Autokauf planen.

Jeder Dritte erwägt einen E-Auto-Kauf Bild: Kengmerry – stock.adobe.com

 Laut einer Umfrage von AutoScout24 ziehen hierzulande 17 Prozent all jener, die aktuell auf Autosuche sind, die Anschaffung eines Stromers definitiv in Erwägung. Weitere 20 Prozent gaben an, sich vielleicht für einen Batteriegetriebenen zu entscheiden. Damit zeigen sich insgesamt 37 Prozent hinsichtlich E-Auto-Kauf aufgeschlossen. Definitiv keine Option ist ein elektronisch betriebenes Kfz hingegen für 44 Prozent der Befragten, eher nicht für 19 Prozent.

Für die Studie befragt wurden aber nicht nur Österreicher, sondern auch Deutsche, Italiener, Belgier und Niederländer, insgesamt 5.566 AutoScout24-Nutzer. Im Vergleich zeigte sich, dass speziell die Deutschen große Bedenken hinsichtlich Elektromobilität haben. Am offensten und am besten informiert präsentierten sich die niederländischen Befragten.

Größte Bedenken, wichtigste Kriterien

An oberster Stelle bei den Bedenken steht der Preis. Als Argument gegen ein E-Auto führen viele ins Rennen, dass es teurer als ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor sei. Ein weiterer Punkt sind Zweifel wegen der Ladeinfrastruktur. Das wichtigste Kriterium beim Kauf für ein bestimmtes Modell ist die Reichweite gefolgt von der Möglichkeit, die Batterie schnell aufladen zu können.

×