ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Menu
Sie sind hier:Start/Wein & Genuss/Cidre/Cider: Prickelnder Genuss

Cidre/Cider: Prickelnder Genuss

Cidre/Cider: Prickelnder Genuss Foto: barmalini – stock.adobe.com

Cidre oder Cider ist ein meist moussierender Obstwein aus verschiedenen Apfelsorten, der im Premiumsegment mit großen Weinen vergleichbar ist.

Die Geschichte des traditionellen Cidres reicht mehr als 800 Jahre zurück, seine Heimat liegt in der Normandie, wo aus über 700 Apfelsorten, die auf Streuobstwiesen wachsen, Apfelsaft gewonnen und dann zu Obstwein vergoren wird. Der liebliche „Cidre doux“ hat etwa zwei Volumenprozent Alkohol, der herbere „Cidre brut“ etwa vier Prozent. Die Süße kommt bei einem Qualitätscidre übrigens nur aus den sonnen- und sommergereiften Früchten.

Der englischen Variante, dem Cider, wird mehr Zeit zum Reifen gelassen und der Alkoholgehalt kann je nach Sorte zwischen vier und acht Volumenprozent liegen. Manchmal wird er auch durch zusätzliche Zuckerzugabe auf einen noch höheren Alkoholgehalt – bis zu zwölf Prozent – gebracht.
V. a. in Ländern wie Irland, Norwegen oder Schweden hat Cider in seinen vielen Variationen große Tradition und gilt als Alternative zu Bier.

Auch österreichische Produzenten haben in den letzten Jahren den Apfelschaumwein mit dem feinherben, süßfruchtigen Geschmack für sich entdeckt. Neben den im Handel angebotenen, meist industriell hergestellten Ciders gibt es auch zahlreiche hochwertige Produkte heimischer Obstveredler, die an heißen Sommerabenden eine interessante Abwechslung sind. Die ideale Trinktemperatur liegt bei zehn bis zwölf Grad.

Wolfgang Schweiger
Dipl. Sommelier & Wein-akademiker

Schweiger‘s Weingreißlerei Gröbming
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vino-per-amici.at

×