ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Menu
Sie sind hier:Start/Wirtschaft/EuroSkills: Die Aufbauarbeiten laufen

EuroSkills: Die Aufbauarbeiten laufen

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Zweimal coronabedingt verschoben, kann Ende September die Europameisterschaft der Berufe nun endlich stattfinden. Aktuell wird in Premstätten bei Graz das Wettkampfareal errichtet.

Auch der steirische Wirtschaftskammerpräsident und EuroSkills-Aufsichtsratsvorsitzende Josef Herk packte bei den Aufbauarbeiten mit an. Auch der steirische Wirtschaftskammerpräsident und EuroSkills-Aufsichtsratsvorsitzende Josef Herk packte bei den Aufbauarbeiten mit an. Foto: Foto Fischer

Schauplatz der EuroSkills, die von 22. bis 26. September über die Bühne gehen, ist das Schwarzl-Freizeitzentrum, wo schon seit der letzten Augustwoche fleißig gewerkt wird. Für die Anlieferung der Infrastruktur sind rund 420 Sattelschlepper vonnöten. Sie bringen neben zwölf Zelten, in die auch Wasser-, Abwasser- und Kanalleitungen verlegt werden, auch Großmaschinen wie tonnenschwere CNC-Anlagen, Radlader oder Bagger für die Bewerbe.

Außerdem wird unterschiedlichstes Kleinmaterial vom Akkuschrauber bis hin zum Kochlöffel, insgesamt weit über 100.000 Produkte, aus den drei gut gefüllten steirischen Außenlagern angeliefert. Eine echte logistische Meisterleistung, die bis spätestens 20. September, wenn die sogenannten Chefexperten die Endabnahme eines jeden einzelnen Berufs vornehmen, abgeschlossen sein muss.

Das leibliche Wohl

Rund 400 Teilnehmer aus 23 Ländern werden sich bei den steirischen EuroSkills in 48 Berufen messen. Und diese wollen auch verköstigt werden. Darum sind natürlich auch die Vorbereitungen für das leibliche Wohl während der Großveranstaltung bereits angelaufen. 35.000 Portionen Essen, 10.000 Getränkeflaschen und weitere 13.000 Liter Wasser in Form von Gallonen sowie insgesamt rund 52.000 Dosen aus dem Red-Bull-Sortiment werden bereitstehen.

×