ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Menu
Sie sind hier:Start/Wirtschaft/LGE: Erfreuliche Bilanz, neuer Vorstand

LGE: Erfreuliche Bilanz, neuer Vorstand

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Von einem herausfordernden, aber letztendlich erfolgreichen Jahr 2020 wurde bei der Generalversammlung der Landgenossenschaft Ennstal berichtet. Im Vorstand gab es personelle Veränderungen.

V. l.: Vorstandsvorsitzender Markus Gerharter, Aufsichtsratsvorsitzender Andreas  Radlingmaier sowie der scheidende Vorstandsvorsitzende und Generaldirektor  Bernhard Gruber. V. l.: Vorstandsvorsitzender Markus Gerharter, Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Radlingmaier sowie der scheidende Vorstandsvorsitzende und Generaldirektor Bernhard Gruber. Foto: KK

Das Vorjahr brachte das beste Ergebnis in der Geschichte der Landgenossenschaft Ennstal. Der Konzernumsatz ist im Jahr 2020 um rund 14,7 Millionen Euro auf 387 Millionen gestiegen. Die LGE beschäftigte im letzten Jahr durchschnittlich 1.476 Mitarbeiter. Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Radlingmaier dankte allen Verantwortungsträgern und Mitarbeitern, die zu diesem großartigen wirtschaftlichen Ergebnis beigetragen haben.

Aufgrund der Pensionierung von Vorstandsvorsitzendem Bernhard Gruber wurde im Zuge der 91. Generalversammlung auch der Vorstand der Genossenschaft neu bestellt. Zum neuen Vorstandsvorsitzenden wurde Markus Gerharter bestellt, Harald Steinlechner zu dessen Stellvertreter. Johannes Pauritsch sowie Martin Würfel, seit Jahresbeginn neuer Geschäftsführer der Landena-Gruppe, komplettieren den Vierervorstand.

×